GWG – Mein Blog.

News und Informationen von der GWG und aus Halle-Neustadt

Zu Besuch im "Seniorenhaus Am Tulpenbrunnen"

Die meisten älteren Menschen wünschen sich, so lange wie es nur geht unabhängig zu bleiben, aber ohne dabei zu vereinsamen. In einer Senioren-WG geht beides: Gemeinschaft und Selbstständigkeit.

Wie, das zeigen die beiden Senioren-WGs im "Seniorenhaus Am Tulpenbrunnen". 2 Jahre Planung gemeinsam mit der GWG Halle-Neustadt haben sich sichtlich ausgezahlt. Jeder hat sein eigenes Zimmer mit Bad, die Gemeinschaftsräume werden geteilt, Friseur, Physio- und Ergotherapie, Apotheke kommen ins Haus, auf Wunsch können Pflegeleistungen bestellt oder die Tagespflege im selben Haus genutzt werden.

Wer die sonnendurchfluteten Räume betritt, spürt sofort: Das ist kein Pflegeheim. Hier ist Wohlfühlen angesagt! Strikte Tagesabläufe und enge Zeitpläne gibt es nicht, dafür aber jede Menge Lebensfreude. Egal ob Spielenachmittage an der Konsole, Fußballrunden mit einem befreundeten Fanclub oder einfach ein gemütlicher Kaffeeklatsch in der WG-Küche - Langeweile kommt hier nicht auf.

Es ist immer jemand da, der den Bewohnern bei alltäglichen Aufgaben unter die Arme greift. Bei Bedarf übernimmt ein beauftragter Pflegedienst alle Pflegeleistungen. Und: In der WG wohnt es sich nicht nur selbstständiger als im Heim, sondern auch bis zu 50 Prozent günstiger.

Übrigens: Die WGs stehen allen Senioren offen, ob nun mit oder ohne Pflegegrad!

Neugierig geworden? Alle Infos zum Wohnen in der Senioren-WG sowie zur Finanzierung gibt es vor Ort im "Seniorenhaus Am Tulpenbrunnen", telefonisch über 0345-47 06 92 16 oder per Mailanfrage über info@seniorenhaus-halle.de

Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und die E-Mail im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.
Mit der Freischaltung werden jedoch nur Ihr Name und Ihr Kommentar veröffentlicht.