GWG – Mein Blog.

News und Informationen von der GWG und aus Halle-Neustadt

Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus COVID-19

Die wichtigsten Einschränkungen und Verbote aus der aktuellen Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt* vom 2. Juli 2020 (gültig bis 16.9.2020) im Überblick:

  • Mindestabstand zwischen zwei Personen: 1,5 Meter (gilt nicht für Zusammenkünfte mit Angehörigen aus maximal zwei Hausständen oder mit nahen Verwandten sowie deren Ehe- und Lebenspartnern)
  • Nutzung von Mund-Nasen-Schutzmasken im ÖPNV, in öffentlichen Einrichtungen/Räumen ist verpflichtend anzuwenden (seit 23.4.2020); Ausnahmen: Kinder unter 6 Jahren, Gehörlose, Menschen mit Behinderung und gesundheitlichen Einschränkungen
  • weiterhin geschlossen bleiben Clubs, Diskotheken

Gelockert werden folgende Dinge:

  • im privaten Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis darf mit 50 statt bisher 20 Personen gefeiert werden
  • bis 29.8.2020: öffentliche Veranstaltungen in geschlossen Räumen dürfen bis max. 250 Teilnehmer stattfinden
  • ab 29.8.2020: öffentliche Veranstaltungen in geschlossen Räumen mit max. 500 Personen sind erlaubt
  • Einschulungsfeierlichkeiten in Sachsen-Anhalt dürfen ab 29.8.2020 ebenfalls bis 500 Personen in geschlossenen Räumen stattfinden
  • Veranstaltungen mit einem Personenkreis über 500 bis max. 1.000 Personen dürfen nur im Außenbereich stattfinden
  • Großveranstaltungen mit über 1000 Teilnehmern bleiben bis 31.10.2020 weiterhin verboten
  • Messen, Ausstellungen sowie Spezial- und Jahrmärkte (z. B. Flohmärkte) dürfen öffnen, wenn durch eine Einlasskontrolle sichergestellt ist, dass sich wie in Ladengeschäften auf 10 Quadratmetern Fläche nur ein Besucher aufhält. In geschlossenen Räumen gilt die Maskenpflicht.
  • Schulen werden ab dem 27.8.2020 wieder für alle Schüler geöffnet
  • Personen, die aus einem Corona-Risiko-Gebiet innerhalb Deutschlands nach Sachsen-Anhalt einreisen, benötigen ein höchstens 48 Stunden altes negatives Testergebnis.
  • Wettkampfsport in geschlossenen Räumen darf bis 28.8.2020 bei 250 Teilnehmenden, ab dem 29. August 2020 bei maximal 500 Teilnehmern durchgeführt werden.
  • insgesamt 1.000 Sportler und Teilnehmende sind die Maximalgrenze für Sportwettkämpfe im Freien
  • Reisen aus touristischem Anlass innerhalb Deutschlands sowie in die meisten EU-Partnerstaaten sowie für Großbritannien, Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein können unternommen werden
Stand: 02.07.2020; neue Entwicklungen werden wir hier zeitnah veröffentlichen

*Quelle: 7. SARS-CoV-2-EindV vom 30.6.2020

Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name und die E-Mail im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar gespeichert werden.
Mit der Freischaltung werden jedoch nur Ihr Name und Ihr Kommentar veröffentlicht.